Akkordeon Festival Zug Home
19. bis 23.
September
2018
< zurück zur Übersicht

Sa 23. September, 17 Uhr – industrie45
Sergej Simbirev & Akkordeon-Orchester Zug-Baar

Sergej Simbirev & Akkordeon-Orchester Zug-Baar

Die Kinder der Musikschulen Zug, Cham und Hüneberg spielen Live in der industrie45. Sie spielen in verschiedenen Formationen wie etwa die «Akko-Chommer» oder «Hola-dü-dü». In einigen Stücken werden sie auch unterstützt vom Akkordeon-Orchester Zug-Baar. Für sie ist es eine schöne erfahrung in diesem Klangkörper aufzutreten.

 


 

Akkordeon-Orchester Zug-Baar: Ein innovativer Klangkörper
Seit dem Amtsantritt 2009 des aktuellen Dirigenten Marc Draeger hat das Orchester einen künstlerischen Wandel vollzo- gen und sich zusehends der «Klassischen Literatur» zugewendet. Innovationsfreude, Experimentieroffenheit, den Mut, Grenzen zu sprengen und ein eigener, unverkennbarer Klang mit hohem Anspruch an musikalische Tiefe sind die Früchte dieser Entwicklung. Das Akkordeon-Orchester Zug-Baar ist mit seiner musikalischen Ausrichtung einzigartig in der Schweiz und vermag auch Zuhörer zu begeistern, welchen der Klangkörper «Akkordeon-Orchester» so bisher fremd war.

 

Sergej Simbirev
Geboren in der Ukraine und aufgewachsen in Moskau. Seine erste Begegnung mit dem Akkordeon erfuhr er schon früh durch seinen Vater. Er studierte in Moskau Akkordeon und Klavier und erhielt das Lehrdiplom als Solist, Arrangeur, Dirigent und Akkordeonlehrer. Sergej Simbirev hat einen Lehrauftrag an den Musikschulen Zug, Cham und Hünenberg.

 

CHF 18

Sergej Simbirev & Akkordeon-Orchester Zug-Baar

Die Kinder der Musikschulen Zug, Cham und Hüneberg spielen Live in der industrie45. Sie spielen in verschiedenen Formationen wie etwa die «Akko-Chommer» oder «Hola-dü-dü». In einigen Stücken werden sie auch unterstützt vom Akkordeon-Orchester Zug-Baar. Für sie ist es eine schöne erfahrung in diesem Klangkörper aufzutreten.

 


 

Akkordeon-Orchester Zug-Baar: Ein innovativer Klangkörper
Seit dem Amtsantritt 2009 des aktuellen Dirigenten Marc Draeger hat das Orchester einen künstlerischen Wandel vollzo- gen und sich zusehends der «Klassischen Literatur» zugewendet. Innovationsfreude, Experimentieroffenheit, den Mut, Grenzen zu sprengen und ein eigener, unverkennbarer Klang mit hohem Anspruch an musikalische Tiefe sind die Früchte dieser Entwicklung. Das Akkordeon-Orchester Zug-Baar ist mit seiner musikalischen Ausrichtung einzigartig in der Schweiz und vermag auch Zuhörer zu begeistern, welchen der Klangkörper «Akkordeon-Orchester» so bisher fremd war.

 

Sergej Simbirev
Geboren in der Ukraine und aufgewachsen in Moskau. Seine erste Begegnung mit dem Akkordeon erfuhr er schon früh durch seinen Vater. Er studierte in Moskau Akkordeon und Klavier und erhielt das Lehrdiplom als Solist, Arrangeur, Dirigent und Akkordeonlehrer. Sergej Simbirev hat einen Lehrauftrag an den Musikschulen Zug, Cham und Hünenberg.

 

Hand Links Hand Rechts